Alles auf einen Blick

Unsere Neuigkeiten

Wir lassen Mikroben toben!

Schülerinnen des 2. Jahrgangs hatten im Rahmen eines Workshops, nach einem theoretischen Input über den ernährungsphysiologischen Mehrwert von fermentierten Lebensmitteln für unsere Gesundheit, die Möglichkeit die einfache, altbewährte Methode zur Herstellung von Sauerkraut und anderem fermentiertem Gemüse zu erlernen und sich im Impfen von Milch mit Starterkulturen, zur Produktion von eigenem Joghurt, zu erproben. Darüber hinaus wurde der Geruchs- und Geschmackssinn der Schülerinnen bei einer Verkostung der genannten Produkte und verschiedenen Varianten von Wasserkefir, ein Getränk mit mikrobischer Vielfalt, erweitert und auf die Probe gestellt.

„Zwischen frisch und verdorben gibt es einen kreativen Raum in dem einige der verlockendsten Gerüche entstehen. Weil dieser kreative Raum über die Kulturen hinweg allgegenwärtig ist, gibt es keine eindeutige, objektive Trennung von fermentierten und verdorbenen Lebensmitteln.“ (Katz, 2017, S.67)

Zu Hause konnten die Schülerinnen die einzelnen Entwicklungsstufen ihrer produzierten Fermente beobachten und ihre Erkenntnisse aus dem Workshop praktisch anwenden.

 

 

 

 

Quelle:

Katz, S. (2017). Die Kunst des Fermentierens – Eine tiefgreifende Erforschung grundlegender Konzepte und Prozesse aus aller Welt (2. Aufl.). KOPP Verlag.

 

Alles auf einen Blick

News und Termine

icon-instagram
icon-facebook
icon-cart
icon-youtube